header klettgaumobil Wilchingen Neunkirch DB Bahn S-Bahn Schaffhausen klettgaumobil.ch
 
 
  • klettgaumobil.ch
  • klettgaumobil.ch
  • klettgaumobil.ch
  • klettgaumobil.ch
  • klettgaumobil.ch
  • klettgaumobil.ch
  • klettgaumobil.ch
  • klettgaumobil.ch
  • klettgaumobil.ch
  • klettgaumobil.ch
 
 
 
 
 
 

klettgaumobil.ch

Kosten

Projekte mit grenzüberschreitender Finanzierung

Die Aufhebung der fünf Bahnübergänge ist auf 34 Millionen Franken veranschlagt. Mit 18,4 Millionen Franken trägt der Kanton Schaffhausen mehr als die Hälfte der Kosten. Die Deutsche Bahn AG übernimmt rund einen Drittel. Gemäss Strassengesetz tragen die Gemeinden Neunkirch 1,9 Millionen und Wilchingen 1,55 Millionen Franken.

Grosse Mehrheit bei den Volksentscheiden

Die Gemeindeversammlungen von Neunkirch und Wilchingen bewilligten die Kostenanteile ihrer Gemeinden am 19. Juni 2009.

Zum kantonalen Kredit sagten die Stimmberechtigten an einer Urnenabstimmung vom 27. September 2009 deutlich Ja. Gleichzeitig genehmigten sie das neue Bahn- und Buskonzept mit Angebotsverdichtungen, die Verbindungen im Halbstundentakt ermöglichen und jährlich wiederkehrende Ausgaben von 1,6 Millionen Franken zur Folge haben.

Doppelspurausbau ohne Schaffhauser Mitfinanzierung

Den Doppelspurausbau zwischen Erzingen und Beringen, finanzierte die deutsche Seite. Dafür hatte der deutsche Bund der DB 53 Millionen Euro zugesichert.

  • klettgaumobil.ch
  • klettgaumobil.ch
  • klettgaumobil.ch
  • klettgaumobil.ch
  • klettgaumobil.ch
  • klettgaumobil.ch
  • klettgaumobil.ch
  • klettgaumobil.ch
  • klettgaumobil.ch
  • klettgaumobil.ch
  • klettgaumobil.ch
  • klettgaumobil.ch
  • klettgaumobil.ch
  • klettgaumobil.ch
  • klettgaumobil.ch
  • klettgaumobil.ch
  • klettgaumobil.ch
  • klettgaumobil.ch